MITGLIEDSCHAFT

...was jeder wissen sollte

Mitgliedsbeiträge und Aufnahmegebühren

Zur Zeit gelten folgende Aufnahmegebühren: Jugendliche 10,-- EURO, Erwachsene 75,-- EURO
Dieser Betrag wird einmalig beim Eintritt in unseren Verein gezahlt.

Der Jahresbeitrag beträgt zur Zeit:

AKTIVE
Jugendliche 36,-- EURO (Der DMC-Jahresbeitrag von 12,00 € wird zur Zeit über den Verein getragen !!)
AKTIVE Schüler, Studenten, Auszubildende >18 Jahre 65,-- EUR
AKTIVE Erwachsene 108,-- EURO.

AKTIVE Mitglieder sind Vereinsmitglieder, die eine funkferngesteuertes Landfahrzeug in der Regel bei uns an der Strecke bewegen.
Jedes Aktive Vereinsmitglied ist über den DMC spezifisch Haftpflichtversichert und ist DMC Lizenznehmer, hat also eine DMC Lizenz.

Für Schwerbehinderte und Passive Mitglieder/Fördermitglieder gilt eine Ermäßigung von derzeit 50 % auf die Jahresbeiträge.
Für Familien gibt es ebenfalls Vergünstigungen auf die Beiträge. (Nähere Auskünfte bei der Vorstandschaft)

Für alle Vergünstigungen gilt, sie müssen bis spätestens 20.1. des Beitragsjahres alljährlich bei der Vorstandschaft gemeldet werden!!

Zahlungsweise

Es gibt nur die Möglichkeit zum Lastschrifteinzug, d.h. Mitglied kann nur werden , wer die Lastschriftermächtigung auf dem Aufnahmeantrag unterschreibt. Wir ziehen jeweils Mitte Februar bis Anfang März eines jeden Jahres den Beitrag ein. Sollte sich einmal die Bankverbindung oder Adresse ändern, so möchten wir euch bitten, dies sofort der Vorstandschaft zu melden. Schüler , die bereits ein eigenes Konto haben, sollten auch dafür sorgen, dass zur Abbuchungszeit entsprechende Deckung vorhanden ist.
Wenn wir per Lastschrifteneinzug Beiträge abbuchen, bekommen wir das geforderte Geld sofort von unserer Bank. Anschließend holt sich die Bank den jeweils entsprechenden Betrag von euerem Konto. Wenn dann, aufgrund des Kontostandes oder eines nicht mehr bestehenden Kontos, für die Bank keine Möglichkeit besteht das Geld von Euch zu erhalten, werden wir mit einer Rücklastschrift belastet. D. h. die bereits vorgestreckte Summe wird wieder von unseren Konto abgebucht, zusätzlich mit einer Bearbeitungsgebühr von derzeit 3,00 €. Diese "Rücklastschriftgebühr" müssen wir dann selbstverständlich zusätzlich von Euch fordern, es sei denn, der Buchungsfehler liegt auf unserer Seite.

Arbeitsstunden

Jedes Mitglied ist laut Satzung verpflichtet, die momentan festgelegte Anzahl von jährlich 15 Arbeitsstunden auf dem Vereinsgelände abzuleisten.
Hier gibt es während der Saison die unterschiedlichsten Möglichkeiten dies zu tun. Entweder an bestimmtem, von der Vorstandschaft festgelegten Samstagen ( Instandhaltung der Rennstrecken, Rasen mähen, Baumaßnahmen, etc. ), oder bei bzw. vor Veranstaltungen. Denn wir führen jedes Jahr mehrere Rennen durch, die sich von Freitag nachmittag ( Vorbereitungen ) bis Sonntag abend erstrecken. An solchen Wochenenden gibt es immer allerhand zu tun. Die Aufgaben reichen hier vom Verkauf von Kaffee, Kuchen, Getränke usw. bis hin zum Dienst direkt im Renngeschehen (Streckenposten, Technische Abnahme, Zeitnahme etc. ). An nur einem Wochende kann man leicht seine 15 Stunden ableisten. Wir freuen uns natürlich wenn Mitglieder auch nach diesen "Pflichtstunden“ gelegentlich zum Arbeitsdienst erscheinen.

Am Jahresende werden die Arbeitsstunden, über die der Platzwart Buch führt, abgerechnet. Jedes Mitglied hat aber selbst dafür Sorge zu tragen, dass er keine vergisst. Für jede nicht abgeleistete Stunde (hier werden allerdings nur die 15 Stunden berücksichtigt ) berechnen wir : Bei Erwachsenen 6,-- EURO und bei Jugendlichen unter 18 Jahren 3,-- EURO. Jugendliche unter 10 Jahren, Behinderte und passive Mitglieder sind von diesen Zahlungen befreit.

Alarmanlage und Platzordnung

Nachdem es immer wieder Leute gibt die unbedingt Schaufeln , Besen und anderes Handwerkzeug klauen wollen, (wer arbeitet schon gerne freiwillig) haben wir an den Türen zu den Abstellkammern und zur Zeitnahme in den Fahrerständen eine Alarmanlage installiert.
Außerdem bitten wir Euch die Platzordnung zu beachten. Insbesondere sollten die Verbrennerfahrer die eingeschränkten Trainingszeiten an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen ( Lärmschutz ) einhalten.

Fairneß

Nachdem wir mittlerweile ca. 80 Mitglieder sind, und die unterschiedlichsten Größen von Autos fahren, möchte die Vorstandschaft Euch doch bitten, aufeinander Rücksicht zu nehmen. Bei den Elektrofahrern ist nach ca. 10 Minuten der Akku leer, nicht jedoch bei den Verbrennerfahrern. Daher fahrt nicht stundenlang alleine um den Kurs, sondern laßt auch die anderen wieder einmal fahren !! Fahrt nicht absichtlich in andere Autos hinein, den die Ersatzteile können manchmal recht teuer sein. Da unsere Strecke mehrere Verläufe ermöglicht, sprecht euch bitte vorher darüber ab, welcher Kurs momentan gefahren wird.

Wie heißt doch der Spruch : "Modellbauer sind nette Leute"

Nach all diesem bürokratischem Gerede noch ein paar Worte im Allgemeinen

Mit dem Beginn der Mitgliedschaft in unseren Verein, erhält jeder einen Schlüssel für das Vereinsgelände an der Kronacher Straße 47. Es kann somit jeder fahren wann er möchte . Da es aber in der Gemeinschaft in der Regel mehr Spaß macht, weisen wir darauf hin, dass in den wärmeren Monaten meistens am Wochenende der größte Trubel an der Rennstrecke herrscht. Hier können die Ungeübten oder Neueinsteiger jederzeit Ratschläge und Tipps von den "alten Hasen " erhalten. Von der Fernsteuerung über Fahrwerksabstimmung den richtigen Reifen bis hin zum Motorhandling. Scheut Euch nicht zu fragen! Es gibt nichts Schlimmeres, als frustriert mit einem Plastikbeutel voller Einzelteile nach Hause zu gehen, nachdem man Stunden zuvor mit einem kompletten Modellauto an die Rennstrecke gekommen zu ist.

Telefon Rennstrecke:   0951/68560